Madeira Botanical Garden

Madeira Botanical Garden

Der Botanische Garten von Madeira, einer der schönsten Gärten der Region, mit herrlichem Blick auf die Stadt Funchal, befindet sich auf einem der eigentümlichsten Anwesen der Stadt, dem Bom Sucesso Estate. Das Anwesen stammt aus dem Jahr 1881 und wurde von der Familie Reid als Privatpark angelegt. Heute ist das Anwesen für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Garten umfasst eine Fläche von 80.000 m² und beherbergt eine faszinierende Sammlung verschiedenster Pflanzen. Es hat auch einen Bereich für Forschung und Naturschutz.

Neben all diesen Attraktionen verfügt der Botanische Garten auch über ein Naturkundemuseum und eine Seilbahn, die ihn mit dem Monte Parish verbindet.

Führungen durch die Gärten Madeiras

Öffnungszeiten

  • von 09:00 bis 18:00 Uhr (Zugang bis 17:30 Uhr)

Über den Botanischen Garten in Funchal

Auf dem alten Anwesen der Familie Reid – Quinta do Bom Sucesso – etwa 3 Kilometer vom Zentrum von Funchal entfernt, wurde 1960 der Botanische Garten angelegt, eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf der Insel Madeira. Der Garten mit einer großen Pflanzensammlung erstreckt sich über eine Fläche von 35.000 Quadratmetern und liegt auf einer Höhe zwischen 200 und 350 Metern. Die Farben von mehr als 2.500 exotischen Pflanzen aus allen Kontinenten verschmelzen zu einem bunten Mosaik, eingerahmt von der wunderschönen und üppigen Vegetation des Amphitheaters von Funchal.

Botanische Garten Funchal in Funchal auf Madeira

Die Bereiche des Gartens

Der Botanische Garten ist in fünf Zonen unterteilt, die hauptsächlich der Artenerhaltung dienen:

  • Endemische und einheimische Pflanzen;
  • Baumschulpflanzen aus dem Himalaya und den Tropen;
  • Sukkulenten – hauptsächlich aus Südamerika;
  • Tropische Pflanzen, Kulturpflanzen, Kräuter, Heilpflanzen, tropische und subtropische Früchte (wie Mango, Avocado, Papaya, Kaffee oder Zuckerrohr);

Der Botanische Garten ist somit ein Bildungszentrum, ein Ort für wissenschaftliche Publikationen und ein Zentrum der Artenerhaltung. Seine Sammlung umfasst Pflanzen, die an ihrem Ursprungsort bereits ausgerottet oder vom Aussterben bedroht sind. 1997 wurde die Fläche des Botanischen Gartens vergrößert und damit die Einführung botanisch wichtiger Pflanzen wie der Palmfarne Cycas ermöglicht.

In jüngster Zeit wurden verschiedene Bäume und Sträucher eingeführt, die als Zierpflanzen dienen. Außerdem wurden Orchideen gepflanzt und ein Pavillon und ein Amphitheater geschaffen. Der Botanische Garten von Funchal ist einzigartig und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Übernachten am Botanischen Garten

Der Botanische Garten von Madeira auf der Karte

Pin It on Pinterest

Share This