Pico Ruivo

Pico Ruivo

Madeira ist ein wahres Wanderparadies im Atlantik. Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Insel zu erwandern. Der höchste Berg der Insel, der Pico Ruivo (1862m), ist ein Highlight für Energiehungrige. Die meisten Wege wurden ursprünglich zum Transport von Gütern (Karrenspuren) oder zur Unterhaltung der Levadas gebaut. Diese Wege werden heute als zentrales Wanderwegenetz genutzt und bieten für jeden den passenden Weg.

Geführte Wandertour – Vom Pico do Arieiro zum Pico Ruivo

Wandern Sie zwischen den beiden höchsten Gipfeln der Insel Madeira und genießen Sie atemberaubende Panoramablicke. Erkunden Sie beim Wandern die lebendige Landschaft mit ihren vulkanischen Felsformationen in Begleitung eines staatlich geprüften Bergführers.

Deine Wanderung beginnt am Pico do Arieiro und endet nach ca. 6,5 Kilometern am Pico Ruivo. Für Auf- und Abstiege ist eine gute Kondition erforderlich. Entdecken Sie unterwegs die Vielfalt der lokalen Flora und Fauna. Nachdem Sie Pico Ruivo erreicht haben, gibt es eine weitere 3,5 Kilometer lange Wanderung nach Achada do Teixeira, wo Ihr Fahrer auf Sie wartet.

Der Panoramawanderweg

Pico Ruivo
Von Kogo – photo taken by Kogo, GFDL, Link

Eine Ausnahme bildet der Wanderweg Pico Ruivo (1862 m). Dieser wurde speziell gebaut, um den höchsten Gipfel Madeiras zu besteigen. Der landschaftlich reizvollste Weg vom Pico Arieiro zum Pico Ruivo ist landschaftlich der lohnendste. Die Zufahrt vom Gipfelweg ist spektakulär. Vom Pico Arieiro aus beginnt die Wanderung mit zahlreichen Treppen und durch Tunnel entlang des Hauptkamms der Insel zum Pico Ruivo, dem mit 1.862 m höchsten Berg Madeiras. Links blickt man tief in die wilde Curral das Tal von Freiras, während rechts der Blick über das Tal von Ribeira Seca klar wird. Steile Wände mit üppiger Vegetation machen diese spektakuläre Wanderung zu einer der schönsten der gesamten Wanderwoche.

Die Treppe des Todes

Wenn du hier jedoch weitergehst, erreichst du oben den steilsten Abschnitt dieser Wanderung: die Stairs of Death – wie sie liebevoll genannt wird. Es ist eine Metalltreppe, die fast senkrecht steigt und den Namen Leiter eher verdient. Es führt Sie für 20 bis 30 Minuten ins Paradies. Dieser Abschnitt sollte auch bei der Entscheidung berücksichtigt werden, ob man umkehren oder nicht, da die Treppe nach dem Besteigen des Pico Ruivo wieder hinaufgestiegen werden muss. Wenn es nass und damit etwas rutschig ist oder viel Betrieb herrscht und man sich oft die enge Treppe teilen muss, kann dies eine große Herausforderung sein.

Am Ende der Treppe öffnet sich wieder der Blick auf die Berge und der Pico Ruivo ist ganz nah. Zwar muss man noch einmal 180 Höhenmeter klettern, aber es ist viel entspannter als die Todestreppe. Nach etwa einer halben Stunde kommt der Wanderer zu einem Schild mit den Hinweisen „PR 1.1 – Ilha“, „PR 1.2 – Achadas Teixeira“ und „PR 1.3 – Encumeada“. Hier befindet sich auch die Berghütte Casa de Abrigo Pico Ruivo, wo Sie auf die Toilette gehen und Ihre Trinkwasserflaschen füllen können.

Wo ist der Pico Ruivo auf Madeira

Zu keinem der Ausgangspunkte für einen Aufstieg gibt es eine öffentliche Busverbindung. Neben Ihrem eigenen Mietwagen können Sie auch Angebote verschiedener Reiseveranstalter nutzen oder Taxis ab Santana, Camacha oder Santo da Serra buchen.

Pin It on Pinterest

Share This